für Privatversicherte

Liebe Patienten,

 

erst einmal vielen Dank für Ihr mitgebrachtes Vertrauen. Zu Ihrer Information nun ein paar Zeilen.

 

Bei den von mir angebotenen 1-stündigen Therapieeinheiten handelt es sich um eine Privatleistung. Eine Therapieeinheit dauert eine Stunde. In der ersten Therapieeinheit erfolgt eine Anamnese, klinische Tests und eine dynamische Bewegungsanalyse. Am Ende der ersten Stunde wird zusammen mit Ihnen ein Therapieplan erstellt. In der ersten Stunde erfolgt meist noch keine Therapie. Durch die Befunderhebung in der ersten Stunde entstehen keine Mehrkosten und diese zählt als erste Stunde Ihrer Rezepte. Nun weitere Informationen für Sie:

 

 

1. Preise

Die Kosten einer Therapieeinheit können teilweise oder vollständig von Ihrer privaten Krankenversicherung und Beihilfestelle übernommen werden. Der genaue Betrag ist abhängig von den jeweils verordneten Maßnahmen. Die Höhe des Honorars der verordneten Maßnahmen richtet sich nach den erstattungsfähigen Höchstsätzen der Beihilfe Bayern. Über die Höhe der einzelnen Sätze zu den verordneten Maßnahmen werden Sie vor Beginn der ersten Stunde informiert und ein Behandlungs- und Honorarvertrag mit Ihnen geschlossen. Um eine möglichst hohe oder vollständige Übernahme der entstehenden Kosten durch Ihre Versicherung zu erhalten, beachten Sie bitte den Punkt "Rezepte".

 

 

2. Rezepte

Damit eine teilweise oder vollständige Übernahme der entsehenden Kosten durch Ihre private Krankenversicherung und Beihilfestelle erfolgen kann, benötige ich ärztliche Rezepte. Diese Rezepte kann Ihnen Ihr Hausarzt, Orthopäde, Neurologe etc. ausstellen.

Bitte lassen Sie sich 2 Privatrezepte ausstellen! Es müssen zwei unterschiedliche Diagnosen für beide Rezepte angegeben werden (siehe Beispiel unten).

Auf jedem dieser Rezepte sollten die Maßnahmen Krankengymnastik (KG) und Manuelle Therapie (MT) verordnet werden. Die verordnete Anzahl kann zwischen 5 und 10 Einheiten liegen.

1 Therapiestunde (60 Minuten) = 2 x Krankengymnastik und 2 x Manuelle Therapie. Einmal Krankengymnastik entspricht 15 Minuten Therapie- und Dokumentationszeit. Selbes gilt auch für eine Einheit Manuelle Therapie.

 

Beispiel:

 

Rezept 1:

Diagnose: Hallux valgus rechter Fuß

5 x Krankengymnastik (KG)

5 x Manuelle Therapie (MT)

 

Rezept 2:

Diagnose: Knick-Senk-Spreizfuß linker Fuß

5 x Krankengymnastik (KG)

5 x Manuelle Therapie (MT)

 

Mit dem oben angegebenen Beispiel erhalten Sie 5 x 1 Therapiestunde (60 Minuten).

 

 

3. Terminabsagen

Termine müssen mindestens 24 Stunden vor Beginn abgesagt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, wird der entsprechende Ausfall in Rechnung gestellt.